Aktuelles

Der „Gemischte Chor Cäcilia Brachthausen“ feiert seinen 100.Geburtstag

Zunächst war der Verein ein reiner Männerchor. Am Sonntag, dem 27.November 1921, versammelten sich die Mitglieder der 1899 gegründeten Gesangsabteilung „St.Nicolaus“ des Schützenvereins Kohlhagen,  um einen selbstständigen Gesangverein zu gründen.

Es wurde beschlossen, den Namen „St. Nicolaus“ abzulegen und dafür den Namen „MGV Cäcilia Brachthausen“ anzunehmen. Ebenfalls wurden die Statuten geändert.
Die Änderung wurde am  03.12.1921 beim ehemaligen Amt Kirchhundem beantragt.Der Chor erhielt darüber am 05.12.1921 eine Urkunde der Amtsverwaltung Kirchhundem.

Im Gründungsjahr bestand der Chor aus 33 Männern.

Innerhalb des Chores wurde eine Theatergruppe gebildet, und von da an gehörten Konzertabende mit Theateraufführungen, Teilnahmen an Wettstreiten und Ständchensingen zu besonderen Anlässen für viele Jahre zum festen Bestandteil des MGV.

Der damalige Lehrer Schmelzer aus Brachthausen leitete den Chor  sage und schreibe 42 Jahre. Danach übernahm die Chorleitung Fritz König aus Brachthausen. Leider ging die Sängerzahl bis zum Jahr 1970 ständig zurück, so dass nur noch 15 Sänger aktiv dabei waren. Damit der Chor nicht aufgelöst werden musste, wurde vom Chorleiter Fritz König und dem damaligen Vorsitzenden Edu Jaspers der Vorschlag unterbreitet, den MGV in einen gemischten Chor umzuwandeln. Durch geheime Wahl wurde diese Umwandlung bestätigt.

Zu der Jahreshauptversammlung am 13.02.1971 erschienen 17 Frauen. Sie wurden an diesem Tag offiziell in den Gesangverein aufgenommen. So wurde vor 50 Jahren der Chorgesang im Dorf  gerettet,  und der Chor nannte sich von nun an „Gemischter Chor Cäcilia Brachthausen“.

Im Jahr 1972 übernahm Chorleiter Rudolf Hatzfeld den Chor.  Er blieb dem Chor treu bis zum Jahre 1998. In diesen Jahren nahm der Chor  erfolgreich an veschiedenen Gesangswettstreiten teil und erzielte dabei viele Preise, wie auch Dirigentenpreise.

1981 und 1982 erreichte der Chor die erste und zweite Stufe zum Meisterchor. Im Juni 1995 gewann er beim Volksliederwettbewerb in Morsbach die Zuccamaglio-Medaille .

Danach konnte  Chordirektor FDB Thomas Weidebach aus Benolpe als Chorleiter gewonnen werden. Auch mit ihm war der Chor weiterhin erfolgreich. Beim Zuccalmaglio-Festival am

14.10.2006 in Blomberg erhielt der Chor die Goldmedaille. Aber den Höhepunkt erlebte der Chor im Jahr 2007, als  er den Titel „Meisterchor im Chorverband NRW“ erreichte. Die kulturellen Anlässe des Gemischten Chores wurden jedoch nie vernachlässigt.

Zu verschiedenen Festen  im weltlichen als auch im sakralen Bereich ist er stets präsent und aus dem Dorfleben nicht wegzudenken. Während der gesamten Zeit des Chorbestehens ist  und war es für die Sängerinnen und Sänger eine Ehre, zu besonderen Anlässen und Feiertagen in der Wallfahrtskirche auf Kohlhagen singen zu dürfen.

Im Oktober 2011 verließ Thomas Weidebach aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen den Chor, und Chordirektor FDB Erich Langenfeld konnte im November 2011 als neuer Dirigent gewonnen werden.

Das Musikinstrument der Sängerinnen und Sänger ist  ihre  Stimme, und durch  die hervorragenden  Stimmbildungsübungen, die Erich Langenfeld  seither wöchentlich mit dem Chor trainiert,  haben sich die  Stimmen der Chormitglieder immer wohlklingender entwickelt .

Den 100jährigen Geburtstag des Chores und das 10jährige Jubiläum des Chorleiters würde der Chor gerne am 06.Nov.2021 in der Schützenhalle Brachthausen in Verbindung mit dem diesjährigen Gemeindechorfest  feiern.  Aber wie vor 100 Jahren, als die „Spanische Grippe“ grassierte, leidet die Menschheit heute unter den Folgen einer Pandemie.

Ob die Chöre der Gemeinde an unserer Feier teilnehmen bzw. singen können, ist noch ungewiss, weil Corona ihnen lange Zeit einen Strich durch die Probenabende gemacht hat und die Stimmen lange nicht trainiert werden konnten.

Aber immerhin hat der Empfehlungsausschuss des Bundesmusikverbandes dem Bundespräsidenten den Chor für die Verleihung der Zelterplakette empfohlen.

Die Zelterplakette erhält der Chor für sein 100jähriges Wirken und die besonderen Verdienste um den Erhalt und die Pflege der Chormusik und der Förderung des kulturellen Lebens. Die Verleihung findet am 26.09.2021 im RWE-Pavillon der Philharmonie Essen statt.

Wegen der Corona-Pandemie findet die Verleihung allerdings im kleinen Rahmen statt, und leider können nur drei Chormitglieder an der Verleihung teilnehmen.